Zweibettzimmer


ZDF Fernsehfilm der Woche nach dem Roman „Ziemlich beste Freundinnen“ von Astrid Ruppert

Drehbuch: Astrid Ruppert
Regie:
 Isabel Kleefeld
Darsteller: Anja Kling, Carol Schuler, Stephan Kampwirth, Caroline Peters u.v.m.
Produktion: Wiedemann & Berg für ZDF, 2017

Konstanze (Anja Kling)  ist perfekt: Anfang 40, attraktiv, Mutter zweier Kinder, erfolgreiche Herzchirurgin, eigenes Haus und seit neuestem mit Ex-Ehemann (Stephan Kampwirth). Den OP-Plan, ihren Alltag und ihr Bindegewebe hat sie fest im Griff. Jacqueline, (Carol Schuler), Ende 30, alleinerziehend, drei Kinder von drei Vätern, große Klappe, mit grell lackierten Fingernägeln, hält sich mehr schlecht als recht mit vier Minijobs über Wasser und hat schon wieder den falschen Mann am Hals. Normalerweise wären diese beiden grundverschiedenen Frauen niemals in Kontakt gekommen. Doch zusammen im „Zweibettzimmer“, verbannt in die Reha-Klinik eines verschlafenen kleinen Kurorts, haben sie sich mehr zu geben, als man vermuten könnte.